204763 Besucher seit dem 17.01.2014
Hier für unseren Newsletter anmelden...
Neues aus dem Vereinsleben:
Saison 2020/2021 in den Bezirks- und Kreisklassen wird abgebrochen !

Der Sportausschuss des BSKV-Bezirk Oberfranken hat im Oktober beschlossen, den Spielbetrieb bis zunächst 31. Dezember 2020 auszusetzen, fortlaufend die Pandemie-Lage zu beobachten und regelmäßig zu beurteilen, ob eine Fortsetzung des Spielbetriebes möglich ist. Der Hauptausschuss hat diese Aussetzung bis zum 10. Januar 2021 mit der Maßgabe verlängert, dass bis dahin der Sportausschuss einen Beschluss über die Fortsetzung der Saison 2021-2022 beschließen wird.

Nachdem wir zugesichert haben, bis zum heutigen Tag diese Entscheidung zu treffen und auch zu veröffentlichen, wollen wir an diesem Vorgehen festhalten. Daher hat der Sportausschuss in einer digitalen Sondersitzung am 09. Januar 2021 die Lage vor dem Hintergrund der Entscheidungen im DKBC sowie der staatlichen Einschränkungen erneut beurteilt.

Die aktuelle Pandemie-Lage sowie die aktuell geltenden staatlichen Einschränkungen erlauben keinen Trainings- und schon gar keinen Spielbetrieb. Nachdem auch im Februar und März 2021 eine Aufnahme des Trainings- oder Spielbetriebes aus den Erfahrungen des ersten Lockdowns im Frühjahr mehr als unwahrscheinlich ist, hat der Sportausschuss des BSKV-Bezirk Oberfranken folgenden einstimmigen Beschluss gefasst:

Der Spielbetrieb in den Erwachsenen- und Jugendspielklassen des BSKV-Bezirk Oberfranken sowie den angeschlossenen Kreisen wird mit sofortiger Wirkung abgebrochen.

Die bisher absolvierten Spiele werden nicht gewertet und die Saison 2021-2022 wird auf Grundlage der Ligeneinteilungen zur abgebrochenen Spielzeit im September 2021 (wenn möglich) neu gestartet.

Sollte die Pandemie-Lage einen Spielbetrieb in den Monaten Mai bis Juli 2021 erlauben, wird der BSKV-Bezirk Oberfranken in Abstimmung mit den angeschlossenen Kreisen über Ersatzveranstaltungen beraten und diese wenn möglich anbieten. Hierzu können auch sehr gerne Ideen und Vorschläge an die Kreisvorstandschaften oder direkt an den Bezirksvorstand übermittelt werden.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Mitgliedern in den Vereinen und Klubs danken, die in den letzten Wochen und Monaten alles gegeben haben, einen regulären Spielbetrieb zu ermöglichen. Gerade die Erstellung von Handlungs- und Hygienekonzepten war für viele eine große Herausforderung. Dessen sind wir uns vollends bewusst. Diese Arbeit war mit Sicherheit auch nicht vergebens, da ein Wiedereinstieg in den Trainings- und Spielbetrieb im Sommer dieses Jahres sicherlich auch nur mit solchen Konzepten möglich sein wird.

Unser Dank gilt auch den Kreisvorstandschaften, die in den letzten – sicherlich für alle Entscheidungsträger – nicht einfachen Sitzungen immer wieder konstruktiv, mit der notwendigen Leidenschaft für unseren Kegelsport und mit der notwendigen Verlässlichkeit sowie Verantwortung tätig waren. Diese enge Zusammenarbeit hilft auch nach der Pandemie für unseren schönen Kegelsport gute und zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen.

Unabhängig von der heutigen Entscheidung werden wir unsere Mitglieder selbstverständlich regelmäßig über Erneuerungen und Entwicklungen informieren. Gerne stehen wir auch für Rückfragen jederzeit zur Verfügung!

Bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Patrick Lindthaler, Vorsitzender
Thomas Stubenrauch, Sportwart
Karin Behr, Jugendwartin

Verfasser: Udo Neumann am 09.01.2021

>> Anhang öffnen



Mit Unterstützung von:

Stadt Münchberg



650 Jahre Münchberg



Fertigungstechnik Schmidt



Sparkasse Hochfranken



BMW Autohaus Fischer GmbH



iprotex



Flach Bürotechnik



GHW electronic 2000



SKE Elektrotechnik



pack2go